Sie sind nicht angemeldet.

PortalForumMitgliederHilfeImpressumRegeln MSI

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MSI Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

07.03.2012, 12:06

MSI 760GM-P23 monitor kein signal

Hallo, Forum
Ich wollte mir einen neuen PC aus den unten gelisteten Sachen zusammenbauen.

MB: MSI 760GM-P23(FX)
als Bundle mit
CPU: AMD Bulldozer FX-6100 BOX 6x3,3 GHz
das
Cooltek K3 Evolution Gehäuse
ein
Cooler Master 500W Netzteil
ein
Team Group PC3-10600 Arbeitsspeicher 8GB (1333 MHz, 240-polig) DDR3
ein
Lite-On IHAS 122-18 DVD+/RW-Laufwerk (Sata)
eine ATI Radeon HD 4300/4500 Series Grafikkarte
und eine Interne Festplatte mit 220 GB von der ich nicht weiß welche Marke sie hat

Nun zum Problem:
Ich habe alles in das Gehäuse verbaut, Stecker sind angeschlossen usw.
Danach hatte ich es gleich ausprobiert, Vga an die Graka, Stromstecker ans Netzteil, Maus und Tastatur an USB.
Es scheint alles zu Funktionieren, die Lüfter sind an, der PC lässt sich einschalten und das Laufwerk lässt sich auch Öffnen.
Das einzige was nicht funktioniert ist der Monitor, bei dem ist nämlich kein signal (steht auf dem Monitor) also Black Screen.
Lautsprächer sind auch angeschlossen, habe versucht auf der Tastatur rumzudrücken damit ich die üblichen Windows Fehler Sounds höre, welche aber nicht kamen. Ich habe auch schon versucht das Vga Kabel ans MB zu stecken und nicht an die Graka. Funktioniert auch nicht. Habs auch schon mit anderen Monitoren und DVI anschlüssen sowie Hdmi versucht.
Immer noch Black Screen.
Mache ich etwas falsch? Muss ich zuvor etwas einstellen oder ist die Grafikkarte/Board defekt?



Vielen Dank für Antworten!

Gruß, Sinastra

Jack

Moderator

Beiträge: 21 338

Wohnort: HRO

MSI Produkte: P35/P45/X48 Platinum, P45 Neo2-FR (MS-7558), MSI Wind U100, N9800GTX+ 2D512-OC

  • Nachricht senden

2

07.03.2012, 12:10

Kannst Du mal bitte nach der Factory-BIOS-Version des Boards schauen? Sie sollte auf einem Aufkleber aufgedruckt sein, der sich auf dem BIOS-Chip des Boards befindet. Schreib' mal auf, was da drauf steht:
»Jack« hat folgende Datei angehängt:
  • BIOSCHIP.PNG (466,78 kB - 8 mal heruntergeladen - zuletzt: 02.03.2013, 17:44)

3

07.03.2012, 12:15

Dort steht A7641 AMSH10.

Jack

Moderator

Beiträge: 21 338

Wohnort: HRO

MSI Produkte: P35/P45/X48 Platinum, P45 Neo2-FR (MS-7558), MSI Wind U100, N9800GTX+ 2D512-OC

  • Nachricht senden

4

07.03.2012, 12:19

Okay. Laut CPU-Support-Liste wird der FX-6100 erst ab Version A7641AMS.H20 offiziell unterstützt. Laut dieser Liste:

http://event.msi.com/mb/am3+/

... sogar erst ab A7641AMS.H40

Das letzte Final-Release ist A7641AMS.H60.

Ich würde mal davon ausgehen, das mindestens die A7641AMS.H20 erforderlich wäre, damit das System vernünftig startet.

Hast Du Zugang zu irgendeinem der Prozessoren, die in der CPU-Support-Liste:

http://eu.msi.com/product/mb/760GM-P23--…?div=CPUSupport

... als kompatibel mit der H0-Version gelistet sind?

5

07.03.2012, 12:23

Nein ich habe nur diesen einen Prozessor.

Jack

Moderator

Beiträge: 21 338

Wohnort: HRO

MSI Produkte: P35/P45/X48 Platinum, P45 Neo2-FR (MS-7558), MSI Wind U100, N9800GTX+ 2D512-OC

  • Nachricht senden

6

07.03.2012, 12:28

Zitat

MB: MSI 760GM-P23(FX)
als Bundle mit
CPU: AMD Bulldozer FX-6100 BOX 6x3,3 GHz


Dann ruf' am Besten mal den Händler an und frag' ihn, warum er diese Kombination als "Bundle" verkauft und dann ein Boardexemplar ausliefert, das mit einer BIOS-Version ausgeliefert wird, die den Prozessor noch gar nicht offiziell unterstützt. Allein das ist schon relativ merkwürdig.

Ansonsten nimm' das Board nochmal komplett aus dem Gehäuse und teste es auf einer nicht-leitenden Unterlage in Minimalkonfiguration (das sollte grundsätzlich vor dem Einbau ins Gehäuse sowieso immer gemacht werden). Damit schließt Du mögliche Kurzschlussprobleme aus. CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker nach dem Umbau nicht vergessen.

Ich glaube aber eher, dass es an der BIOS-Version liegt. Diesbezüglich würde ich den Händler kontaktieren. Falls der sich quer stellt, bring das System in ein Computerfachgeschäft und lass' dort eine unterstützte CPU einbauen, so dass das System starten kann und die fix ein BIOS-Update machen können. Sowas dauert eigentlich keine 15 Minuten und ist ein Routineeingriff.

7

07.03.2012, 12:33

Okay ich werds dann in ein PC Geschäft bringen und nochmals Danke für die schnellen Antworten.