Sie sind nicht angemeldet.

PortalForumMitgliederHilfeImpressumRegeln MSI

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MSI Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 19. Dezember 2011, 12:25

Msi 990fxa-gd80 Debug LED 19

Ich habe mir das Mainboard MSI 990FXA-GD80 gekauft und bereits verbaut.
Als CPU verwende ich einen AMD FX8150 Prozessor und die 2 Speichermodule sind Kingston KHX1866C9D3/4G.
Wenn ich den Computer einschalte drehen sich die Lüfter, die Festplatte startet aber sonst passiert nichts.
Am Debug LED Panel steht "19" dieser Code wird jedoch in der Dokumentation nicht aufgeführt.
Was kann ich jetzt tun?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »n4nos« (19. Dezember 2011, 14:53)


mbathen

Foren Legende

Beiträge: 2 041

Wohnort: Höhenhaus

MSI Produkte: K8N Neo4-F, K9N SLI 2-F,870A-G54,HP Probook 4710s,790FX-GD70,A85XA,Toshiba L755+L875+L350D

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. Dezember 2011, 15:27

Gruß

Manni Bathen

3

Montag, 19. Dezember 2011, 15:34

Welche BIOS-Version befindet sich auf dem Board? Schau mal auf den Chip:

»wollex« hat folgende Datei angehängt:
       
       

4

Montag, 19. Dezember 2011, 16:01

Hab hier ein Bild von dem Chip.
»n4nos« hat folgende Datei angehängt:
  • IMAG0316.jpg (75,45 kB - 14 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. April 2013, 12:30)

5

Montag, 19. Dezember 2011, 18:56

Auf dem Chip ist die Version B20 zu erkennen; dein FX8150 benötigt zum korrekten Betrieb wenigstens die Version B50 (siehe Support-Liste). Du wirst dir also wahrscheinlich eine CPU (z.B. Athlon II) mit C2/C3 Stepping besorgen müssen um das BIOS zu flashen.

Allerdings muss man sagen, das auch schon in der auf dem Board vorhandenen Version ein entsprechender CPU-Code zum Betrieb von CPU mit neuerem Stepping vorhanden ist. Möglicherweise liegt die Ursache für dein Problem auch woanders und deine CPU würde auch mit der jetzigen BIOS-Version evtl. erkannt werden.

Liste mal bitte deine verbauten Komponenten auf (auch das NT nicht vergessen!). Als Hilfe: Angaben zum System

Desweiteren:

- der Stromstecker für die CPU ist angeschlosen?
- CMOS-Reset mit gezogenem Netzstecker wurde nach dem Zusammenbau der Hardware durchgeführt?
- mit einem Speichermodul wurde versucht das System in Betrieb zu nehmen?
- die CPU-Pins sind augenscheinlich in Ordnung also nicht verbogen?

Ist das Board bereits eingebaut? Wenn ja, dann nochmal rausnehmen und auf einer nichtleitenden Unterlage versuchen in Betrieb zu setzen. Verbauen dabei nur: ein RAM im DIMM 1, CPU, Grafikkarte, NT und PS/2 Tastatur.

       
       

6

Montag, 19. Dezember 2011, 22:09

Daten der Komponenten:
Mainboard:
990FXA-GD80 MS-7640 VER: 2.2
BIOS: Version laut Chipfoto oben
CPU: AMD FX-8150 FD8150FRGUBOX
Netzteil: Be Quiet Dark Power Pro Model: BQTP9-650W
3,3V=24A; 5V=24A; 12V1&12V2=20A; 12V3&12V4=25A; 12V(combined)=53A
RAM: 2x Kingston HyperX KHX1866C9D3/4G DDR3 4GB
Grafik: Radeon HD6790 299-3E174-530SA

Der Stecker für das Board und für die CPU ist angeschlossen.
Den CMOS Reset habe ich mit dem Stecker am Backpanel und auch einmal mit dem Jumper versucht.
Ich habe auch versucht mit nur einem Speichermodul zu starten und diese auch getauscht.
Die CPU Pins sind in Ordnung und gehen ganz leicht in die Fassung.
Das Board habe ich wieder ausgebaut und auf der Halterung eines älteren Computer angeschraubt.

7

Dienstag, 20. Dezember 2011, 06:09

Dann wird es wohl letztendlich darauf hinauslaufen:

... dein FX8150 benötigt zum korrekten Betrieb wenigstens die Version B50 (siehe Support-Liste). Du wirst dir also wahrscheinlich eine CPU (z.B. Athlon II) mit C2/C3 Stepping besorgen müssen um das BIOS zu flashen.

---------

Flashen bitte nur unter DOS unter Zuhilfenahme eines USB-Sticks, welchen du nach dieser Anleitung vorbereiten kannst.

       
       

8

Mittwoch, 22. Februar 2012, 10:54

Ich habe nun endlich ein Board bekommen welches die BIOS Version B50 am Chip hat.
Natürlich habe ich es gleich eingebaut und alles angeschlossen.
Der einzige Unterschied ist jetzt das alle 5 Sekunden die Anzeige erlischt dann kurz der Code FF auf scheint und dann wieder 19 dort steht.
Ich schätze mal das die CPU die vielen Umbauten einfach nicht überlebt hat.

Oder hat schon jemand die Bedeutung des Codes 19 raus gefunden?

HKRUMB

Ehrenmitglied

Beiträge: 6 693

Wohnort: Thüringen

MSI Produkte: Z87I, P67A-GD55(B3)

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 22. Februar 2012, 16:22

schon andere RAMModule getestet ? ...normale 1333er tun es auch ;)
[SilverStone Sugo SG06] MSI Z87I/ i5-4570T(EKL Alpenföhn Silvretta) /Patroit Viper3 Black Mamba 16GB DDR3-2133" /System: Samsung 120GB SSD 840 Evo / Daten: Samsung 512GB SSD 840 Pro / Bluraybrenner: Samsung SN-506BB Slim / 150W PicoPSU /Samsung U28D590D-UHD-4k, 28" / ASUS MX279H,-FHD 27"/ Win 8.1 Pro 64bit

10

Mittwoch, 22. Februar 2012, 16:45

Ich habe leider keine anderen DDR3 RAMs hier, aber ich werde versuchen welche auf zu treiben.

iconi

Routinier

Beiträge: 291

Wohnort: Hessen

MSI Produkte: sehr viele

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 22. Februar 2012, 17:13

bei mir war es, wenn er bei 19 stehen blieb der AHCI- Kontroller in verbindung mit anderweilig genutzter Hardware in den pci-express steckplätzen.

das neuste bioos mus du auf jedenfall installiern, da geht kein weg dran vorbei. vergese danach nicht c-mos- clear beim gezogen netzstecker. absolut wichtig- wurde aber alles schon erwähnt.

was steckt denn so in den anderen PCI-Express ports so drin?? wenn da nichts drin steckt bitte mit dem blau makierten fortfahren. Howtows sind hier im forum perfekt diskutiert.

Have fun


iconi
NT Antec CP-1000Watt, MSi Z97-GD65, 32Gb DDR3-2133 Kit, Intel i7 4790K, 2x AMD HD7870 D, 6x 128GB SSD SP900 für Win8.1 64bit Pro an Raid 0, 1x Adata SP900 für und SuSE 13.1 , 2x Seagate HDD an Raid 0 zu 2,0TB, 3x Monitor Samsung SyncMaster 2233BW HDMI, Sound 8 Kanal- SPDIF- ADAT- OUT an JVC passiv und Aktiv LS. :thumb

12

Mittwoch, 22. Februar 2012, 22:45

Also das neuste BIOS ist schon am Chip drauf, da sollte ich nichts mehr machen müssen.
Außerdem kann ich auch nichts machen denn das Board fährt ja überhaupt nicht hoch.
In den Steckplätzen habe ich nur eine Grafikkarte drin, die ich aber auch schon raus genommen habe.

Ich habe mittlerweile das 4. Board, das nun endlich mit der aktuellen BIOS Version geliefert wurde.
Es bleibt nun nur noch die CPU, den RAM und die Graka zu tauschen.
Aber ich hoffe das der Fehlercode 19 auf irgend eine Komponente hinweist denn sonst wird das ziemlich teuer für mich.

HKRUMB

Ehrenmitglied

Beiträge: 6 693

Wohnort: Thüringen

MSI Produkte: Z87I, P67A-GD55(B3)

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 23. Februar 2012, 07:08

11.8 ist aktuell ...eine Beta gibts auch noch...;)
[SilverStone Sugo SG06] MSI Z87I/ i5-4570T(EKL Alpenföhn Silvretta) /Patroit Viper3 Black Mamba 16GB DDR3-2133" /System: Samsung 120GB SSD 840 Evo / Daten: Samsung 512GB SSD 840 Pro / Bluraybrenner: Samsung SN-506BB Slim / 150W PicoPSU /Samsung U28D590D-UHD-4k, 28" / ASUS MX279H,-FHD 27"/ Win 8.1 Pro 64bit

14

Donnerstag, 23. Februar 2012, 11:39

Dann werde ich mir jetzt erst mal eine alte CPU kaufen.

15

Dienstag, 28. Februar 2012, 11:14

Ich habe nun die billigste CPU gekauft die für dieses Board zu haben ist.
Nun steht am Debug LED FF drauf und es blinkt die ganze Zeit.
Irgendwelche weiteren Vorschläge?

HKRUMB

Ehrenmitglied

Beiträge: 6 693

Wohnort: Thüringen

MSI Produkte: Z87I, P67A-GD55(B3)

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 28. Februar 2012, 11:35

... beim Zusammenbauen meines AMD Rechners mit diesem MB hatte ich ein Problem mit dem internen USB 3 Port (neben den SATA Ports) ,beim richtigen Einstecken verbog ich die Pins des Ports ,so dass sie sich berührten ,dabei bekam ich den Stecker natürlich nicht komplett rein und bemerkte es ... ich hatte ein paar Minuten mit Spiegel und Pinzette zu tun ,um diese Pins wieder gerade auszurichten

ein ähnliches Problem kann ich mir bei dir vorstellen ...überprüfe mal all deine Steckverbindungen ...probiere es außerhalb vom Gehäuse und mit Minimalbestückung .
[SilverStone Sugo SG06] MSI Z87I/ i5-4570T(EKL Alpenföhn Silvretta) /Patroit Viper3 Black Mamba 16GB DDR3-2133" /System: Samsung 120GB SSD 840 Evo / Daten: Samsung 512GB SSD 840 Pro / Bluraybrenner: Samsung SN-506BB Slim / 150W PicoPSU /Samsung U28D590D-UHD-4k, 28" / ASUS MX279H,-FHD 27"/ Win 8.1 Pro 64bit

17

Donnerstag, 8. März 2012, 19:07

Hab das gleich Problem...wie ging es denn weiter? Woran lag es?

... beim Zusammenbauen meines AMD Rechners mit diesem MB hatte ich ein Problem mit dem internen USB 3 Port (neben den SATA Ports) ,beim richtigen Einstecken verbog ich die Pins des Ports ,so dass sie sich berührten ,dabei bekam ich den Stecker natürlich nicht komplett rein und bemerkte es ... ich hatte ein paar Minuten mit Spiegel und Pinzette zu tun ,um diese Pins wieder gerade auszurichten

ein ähnliches Problem kann ich mir bei dir vorstellen ...überprüfe mal all deine Steckverbindungen ...probiere es außerhalb vom Gehäuse und mit Minimalbestückung .

Hab , das gleich Problem mit diesem board und komm nicht weiter. Trotz Bios SB50, minimal Bestückung, verschiedene RAM's,

G-Karten und NT's ...kein Bild, Code FF,54, dann 19. Wiess nicht mehr weiter.

HKRUMB

Ehrenmitglied

Beiträge: 6 693

Wohnort: Thüringen

MSI Produkte: Z87I, P67A-GD55(B3)

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 8. März 2012, 21:01

Hallo LaoMu...du hast eventuell das gleiche Problem , liste mal deine Hardware auf

Zitat


Trotz Bios SB50, minimal Bestückung, verschiedene RAM's,


...es gibt kein BIOS SB50;)

...welche verschiedene RAMS ?

...hast du deine Steckverbindungen überprüft ?


...wir brauchen Infos , so bekommen wir bei deinem Problem schneller die Ursache heraus :thumb
[SilverStone Sugo SG06] MSI Z87I/ i5-4570T(EKL Alpenföhn Silvretta) /Patroit Viper3 Black Mamba 16GB DDR3-2133" /System: Samsung 120GB SSD 840 Evo / Daten: Samsung 512GB SSD 840 Pro / Bluraybrenner: Samsung SN-506BB Slim / 150W PicoPSU /Samsung U28D590D-UHD-4k, 28" / ASUS MX279H,-FHD 27"/ Win 8.1 Pro 64bit

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HKRUMB« (8. März 2012, 21:09)


19

Samstag, 10. März 2012, 19:25

Hallo, hat sich erledigt. Wie schon erwähnt war das Verhalten und die technischen Details genau so wie beim Original poster.

Deshalb wollte ich nicht alles noch einmal posten.

Es war ein Problem mit dem CPU Sockel. Nach mehrmaligem Ein/Ausbau der CPU ging es. Vielleicht etwas Papier oder folie??

Ich weiß nicht was es definitiv war , aber es tut. :-)

20

Montag, 26. März 2012, 17:42

Ich habe alles nochmal auseinander genommen und kontrolliert.
Mit den Sempron ging es dann plötzlich wieder und ich konnte das BIOS flashen.
Der FX Prozessor lief aber immer noch nicht deshalb habe ich den getauscht.
Mit dem neuen Prozessor konnte ich dann sogar einmal OS kompilieren aber am nächsten Tag war wieder Schluss.

Ich habe dann wieder alle Komponenten ausgebaut und der Reihe nach wieder eingebaut.
Nach jeder Komponente habe ich gebootet und kontrolliert ob alles startet.
Als alles lief und ich dann den liegenden Rechner aufgestellt habe ging plötzlich nichts mehr ?!?
Noch einmal hingelegt und wieder aufgestellt und dann lief er auch im stehen.

Ich hatte den Rechner dann nochmal etliche Stunden laufen und am OS weiter gebaut.
Am nächsten Tag war wieder Schluss und es ging nichts mehr.
Als ich dann hier ins Forum schreiben wollte und den Beitrag von LaoMu gelesen habe hab ich es nochmal versucht.
Ich habe den CPU-Kühler etwas bewegt und plötzlich ist er wieder gebootet.
Deswegen habe ich dann ein Stück Papier zwischen den Bügel und den Kühler gelegt damit die CPU fester in den Sockel gedrückt wird.
Der PC lieft wieder ein paar Stunden und es sah so aus als wäre das Problem dadurch gelöst worden.

Leider war das ein Irrtum und es ist wieder reine Glückssache ob er bootet.
Ich weiß auch nicht mehr wonach ich noch suchen soll weil bisher nichts auf Dauer funktioniert hat.
Am Debug LED steht "FF" und wenn er da drüber kommt dann fährt er hoch.
Wenn er hoch fährt steht da immer das die Werte resettet und die Standardwerte wieder hergestellt wurden.
Ich muss dann F1 für Setup drücken oder F2 zum OS booten.
Leider bleib ich jetzt wieder beim FF hängen und er kommt nicht mehr weiter, egal was ich mache.